Mitarbeitergewinnung#5

Das Ziel einer guten Einführung und Einarbeitung ist, dass der Mitarbeiter weiss was und wie er es  zu tun hat sowie wer im Team wofür zuständig ist.

Die ersten Tage, Wochen und Monate eines neuen Mitarbeiters in einem Unternehmen sind eine kritische Zeit: Der Einstieg kann erfolgreich verlaufen, aber auch schief gehen. Und der Start hat einen großen Einfluss auf die gesamte Entwicklung, ob das neue Teammitglied sich willkommen fühlt, Fragen stellt, sich einbringt, gerne mitarbeitet und sich gut ins Team sowie ins Unternehmen integriert. So entsteht eine Verbundenheit zum Unternehmen.

Wichtig ist, das neue Teammitglied nicht ins kalte Wasser springen zu lassen, sondern den Integrationsprozess über einen längeren Zeitraum zu begleiten. Die Einarbeitungsphase erleichtern kann beispielsweise ein Götti, welcher solange für das neue Mitglied da ist, bis es sich fachlich sicher fühlt, sozial gut ins Team integriert und als Teammitglied anerkannt ist, als auch kulturell ins Unternehmen integriert ist.

Quelle: Maria Bassi

pexels-karolina-grabowska-4467687.jpg